Wie erziehe ich mein Kind zu einer gesunden Lebensweise?

Zum Glück findet mit mittlerweile in Deutschland ein Umdenken statt. Immer mehr Eltern legen viel Wert auf eine sehr gesunde Ernährung. Nicht nur für sich, sondern vor allem auch für ihre Kinder.

In den letzten Jahren ist der übermäßige Fleisch-, Zucker- und Fettkonsum der vorangegangenen Generation immer deutlicher geworden. Schwere Krankheiten plagen die immer älter werdenen Menschen. Viele davon sind auf eine mangelnde und vor allem ungesunde Ernährung zurückzuführen.

Außerdem werden viele der Krankheiten auch auf die Kinder bereits im Muttlerleib übertragen. Beliebte “Volksrankheiten” sind vor allem Diabetes, die von Generation zu Generation weitergetragen wird.

Das Kind gesund erziehen

Doch wer will schon, dass sein Kind bereits mit einer schweren Krankheit auf die Welt kommt oder durch ungesunde Ernährung später ernsthafte körperliche Schwierigkeiten bekommt? Ich denke niemand.

Deshalb ist es umso wichtiger das eigene Kind bereits von Anfang an zu einer gesunden Ernährung zu “zwingen”. Doch wie funktioniert das? Wie kann ich mein Kind von Anfang an daran gewöhnen?

Da gibt es ein paar ganz einfache Mittel und wichtige Punkte, die sie relativ schnell Umsätzen können und die ihrem Kind zugute kommen.

Punkt 1: Fangen Sie gar nicht an ihr Kind an Zucker zu gewöhnen. Zucker, vor allem raffienierter, ist extrem schädlich und hat überhaupt nichts gutes für den Körper zu bieten. Deshalb müssen Sie auch schon bei der Baby-Nahrung sehr klug wählen. Marken wie Alete oder andere Hersteller, sind absolutes Gift. Bereits hier kommt jede Menge Zucker und andere Zusatzstoffe in die Dosen. Genau so verhält es sich mit den äußerst beliebten Softdrinks wie Fanta, Cola, Eistee, Sprite, etc.

Punkt 2: Lassen Sie sich nicht von Verpackungsangaben täuschen. Immer häufiger sieht man auf eigentlich ungesunden Lebensmitteln folgende Sätze stehen: Wenig Kalorien! Viele Vitamine! Gesund für den Körper!

Sie wissen sicherlich was wir meinen. Aber genau solche Lebensmittel sind oft die Ungesündesten überhaupt. Es mag schon sein, dass sich Vitamine in der Nahrung befinden, allerdings oft die Falschen und mit Sicherheit nicht viele. Vor allem bei Müsli Riegeln kommen diese falschen Sätze sehr oft zum Einsatz.

Punkt 3: Reden Sie mit ihrem Kind darüber, sobald es alt genug ist. Zeigen Sie ihm warum gesundes Essen wichtig ist. Es gibt dafür jede Menge Gute und interessante Videos, die auch kindergerecht sind. Wenn Sie es klug anstellen wird ihr Kind oder ihre Kinder komplett freiweilig auf ungesunde Lebensmittel verzichten. Zumindest in einem gesunden Maß!

Auch eine Pizza darf ab und zu sein, allerdings nicht alle paar Tage! Von Mc Donalds und Co sollten Sie allerdings komplett die Finger lassen.

Mehr lesen:

http://www.stern.de/gesundheit/kinderernaehrung-fuenf-gruende–warum-gesundes-essen-wichtig-ist-3199984.html

Merken

Merken

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *